Mittwochsregatta – 20.06.2012

… ein lauer Abend mit fast (k)einem Wind – eine echte Herausforderung für den YCRHD unter diesen Bedingungen eine Wettfahrt zu machen.

Kurz nach 19:30 Uhr stellte sich ein „leiser Zug“ aus nördlicher Richtung ein und die Wettfahrtleitung wagte einen ersten Start. Nachdem nach einer gefühlten Stunde immer noch keine Luvtonne erreicht wurde, und auch die SkinFit sich nicht deutlich vom Feld absetzen konnte, kamen die drei erlösenden Schüsse – Abbruch der Wettfahrt.

Irrwitzig: Einige vom Ehrgeiz zerfressene Flautenregattierer, wollten dies nicht wahrhaben, ignorierten die Schüsse, sowie Flaggensignale (Abbruch der Wettfahrt und „Follow me“) der Wettfahrtleitung und schrien: „Mir seagla’nd wita!“ Dies ließ sich die Wettfahrtleitung jedoch nicht gefallen und schoss noch dreimal „auf“ das Regattafeld!

Daraufhin „ergaben“ sich die Regattierer und beugten sich somit der Wettfahrtleitung! … ein Kampf der anderen Art! 🙂

…. nun ja, nächste Woche ist der YCH wieder an der Reihe die Wettfahrt auszurichten – und normalerweise klappt’s dann auch mit dem Wind!

Also, bis nächste Woche!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.