Mittwochsregatta – 11.07.2012

Ein spannender Abend!

… um 18:30 Uhr noch wenig Wind (ca. 5 Kn.), dann plötzlich 15 Kn.  (mit Böen bis ca. 20 Kn.) aus Nord-West, was schon zu diesem Zeitpunkt auf eine knackige Wettfahrt hinwies. Die Wettfahrtleitung (YCRhD) ließ keine Zeit verstreichen und startete pünktlich um 19:30 Uhr unterm Rheindamm in Richtung Wasserburg. Gleich nach der ersten Runde wurde die Wettfahrt aber abgebrochen, da sich die Leetonne ein wenig von selbst versetzte  und durch ein Boot der WFL provisorisch festgehalten werden musste.

Viele der Teilnehmer nutzten den Abbruch, um ein erstes, oder teilweise auch nun ihr zweites Reff ins Groß zu binden. Leider konnte aber auch schon ein „Schlanz“ in zwei Großsegel entdeckt werden?! Kurz darauf der zweite Start unter den gleichen Bedingungen – die Mannschaften hatten zu tun!

Nach drei Runden hatten es die Teilnehmer dann ins Ziel geschafft, und den meisten war anzusehen, dass sie auch am darauf folgenden Tag noch ein paar „Nachwehen“ haben werden.

Anbei das aktuelle Zwischenergebnis: „Link

Bis nächste Woche!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.