Ansegeln & Pfingstfahrt – Bericht

Trotz anfänglich trüben Aussichten lockerte der Himmel pünktlich zu Mittag auf und so haben sich doch viele Clubmitglieder auf dem YC-Steg eingefunden. Traditionell wurde von unserem Oberbootsmann, Uwe Biatel, die Saison mit einem lauten Knall eingeläutet und einige Kinder hissten voller Begeisterung die Flaggen an unserem Flaggenmast. Und nach den begrüßenden Worten unseres Präsidenten, Thomas Thaler, war die Saison offiziell eröffnet.

Bei diesem kurzfristig sonnigen Tag und einem Glas Sekt wurde von vielen noch überlegt, ob sie nun doch an der anschließenden Pfingstfahrt teilnehmen sollten. Die Prognosen waren nicht rosig.

Schließlich liefen gegen 16 Uhr zehn Boote aus, mit Kurs Langenargen. Leider war das milde Wetter nur von kurzer Dauer und eine Front aus Westen holte die Flotte ein. Auf Grund eines Mastbruchs unserer „Jugend“ auf dem Lacustre und Motorproblemen bei einem weiteren Boot endete die Ausfahrt für zwei Mannschaften verfrüht – glücklicherweise blieben alle wohlauf – und acht Boote gelangten schließlich in den Zielhafen.

Trotz des meist ungemütlichen Wetters war die Stimmung bestens und wir erfreuten uns darüber, dass am Sonntag noch drei weitere Boote des YCH dazu gestossen sind. Dies wurde am Abend noch ausgiebig gefeiert in einem Zelt, welches uns der Gastgeber zur Verfügung gestellt hat. Nochmals Danke dafür an den YCL und den freundlichen Hafenmeister!

Vielen Dank auch noch an alle Einsatzkräfte (Feuerwehr, Wasserrettung, Seepolizei und unseren Präse), welche unsere Mannschaften sicher zurück in den Hafen gebracht haben.

…. das war ein ereignisreiches Pfingstwochenende!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.