Ansegeln 2018

Wie gewohnt wurde die Saison 2018  am Samstag den 19.5. mit einer Flaggenparade und dem Böllerschuss um 11h eröffnet. Zahlreiche Gäste haben den Saisonstart mit einem Gläschen Sekt und einem „Schwätzchen“ begangen. Wir wünschen allen eine erfolgreiche, segelintensive Zeit für die nächsten 4 Monate in denen wir uns unserem Hobby widmen können.

Ein Teil der Gäste, konkret  17 Boote nahmen dann Kurs auf den Hafen Rietli (CH) auf – dort war die erste Station der Pfingstausfahrt angesagt. Unter den knapp 60 Teilnehmern/innen befanden sich 21 Kinder – ein Hoch auf die Jugend, wie man sieht bestehen berechtigte Hoffnungen auf Nachwuchs im Club.

Der Empfang in Rietli war sehr freundlich und wie man es von den Schweizern erwarten kann perfekt organisiert. Es wurde gegrillt, mit clubeigenem Geschirr und Besteck gegessen und ein Fass Bier war dann doch nicht ausreichend um den Durst zu löschen. Bei einigen Booten sollen die Lichter erst bei Sonnenaufgang ausgegangen sein.

Unser Clubmitglied Harald Grasmugg hat am Sonntag Vormittag zu einer Besichtigung seines neuen wunderbaren Bootes geladen. Diese Einladung ließ sich fast niemand entgehen. Er hat zwar kein Schifferklavier an Bord aber seine Partnerin hat der Gitarre tolle Klänge entlockt und die Besucher konnten „luaga und losa“.

Ein frischer Wind blies die Boote Richtung Langenargen und aufgrund der hohen Teilnehmerzahl hatte der Hafenmeister alle Mühe den Gästesteg für unsere Schiffe freizuhalten. Es gelang bestens und jede/r hatte sein Plätzchen. In Langenargen fand wieder das Match-Race Germany statt an dem ja auch Mitglieder des YCH teilnahmen. Abends drehten alle eine Runde in der Zeltstadt am See und am nächsten Morgen feuerten unsere Pfingstsegler die Mannschaften des „German Match Race“ an.

Nach einem neuerlichen Grilling am Gästesteg lief es dann herrlich unter Spi nach Hause in den Heimathafen.

Alle die sich nicht von den „eisigen und feuchten“ Wetterprognosen abhielten ließen, erlebten eine feine, stimmige Pfingstfahrt 2018.

Danke an Andreas Kempter für die Fotos!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.