Bericht – Ansegeln 2019

Unerwartet freundlich empfing uns das Wetter am Sonntag, den 19. Mai zum alljährlichen Ansegeln. Präsident Thomas Thaler sprach beim Fahnenmast die Begrüßungsworte und ehrte die Champions-League- und Hochseemeisterschaftsteilnehmenden, indem er ihnen die von der Jahreshauptversammlung mitgebrachten ÖSV-Medaillen überreichte. Manuel Quendler bedankte sich im Namen der Champions-League-Crew für die Unterstützung seitens des Clubs und gab einen kurzen Rückblick auf die lehrreiche Zeit in Mallorca.

Traditionell folgten sodann der Saison-Startschuss und das Hissen der Flaggen durch unsere Jüngsten.

Zweifellos soll auch das Segeln nach der Winterpause nicht zu kurz kommen und dementsprechend liefen nach einer kurzen Segelanweisung durch Regattareferent Michi Thaler 16 Schiffe aus, um an einer kleinen „Eröffnungsregatta“ – einem Dreieckskurs ohne Vorwindsegel – teilzunehmen. Alle waren motiviert, denn nicht nur das Wetter auch der Wind meinte es gut mit uns. Dies war auch der Grund, weshalb die Teilnehmenden bei gemütlichen 7 Knoten Wind noch eine freiwillige zweite Runde segelten. Zufriedene Finisher und die Sieger, nämlich Sebastian und Michael Rohde, versammelten sich nach dem Zieleinlauf wieder vor dem Clubheim. Nun galt es kreativ zu werden, um das aufgrund prognostizierten Schlechtwetters abgesagte Grillen doch noch aufleben zu lassen. Es gelang….!

Ein perfekter Saison-Auftakt beim YC Hard!

(Silke Köhle)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.