Bericht – Pfingstfahrt 2019

Ein oder zwei Hupzeichen, um die Durchfahrt durch die Zugbrücke zu erbitten! Ein besonderer Einstand ins Pfingstwochenende und für viele der auf 18 Boote verteilten Clubmitglieder auch die erste Einfahrt in die Marina Rheinhof. Im Hafen – oder eben etwas abseits davon – erwartet die Teilnehmer ein wunderschön gelegener Grillplatz mit großer Spielwiese und Spielplatz für die Jüngeren. Bänke und Tische werden herbeigeschafft, der Grill wird angefeuert, Tischdecken, Essen ausgepackt und die durstigen Erwachsenen freuen sich über den Aperitif, der den langen Weg dann doch noch zum vereinbarten Treffpunkt findet, um noch bis in die späten Stunden den ersten Abend gemeinsam zu genießen.

Am Sonntagmorgen grüßen ein bedeckter Himmel und gemächlicher Wind für die Fahrt in den nächsten Hafen und so finden sich nach und nach die 16 verbliebenen Schiffe am Steg im Langenargener Yachtclub ein. Dieser Tag nimmt unter dem Motto „gmüatliches Beinander“ seinen Lauf. Gespräche, Getränke und Speisen werden auf sich wechselnden Booten in abwechslungsreichen Konstellationen ausgetauscht, Kinderboote eingerichtet… Am Abend zieht es die meisten noch in Richtung Langenargener Zentrum, wo bei Match-Race-Feeling der Tag seinen Ausklang findet, bevor am Montag wieder die Rückreise in den Heimathafen angetreten wird.

Markus Köhle 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.