Ehrung zum SBL-Meistertitel

Im Zuge der Bodensee-Seglertags am 16.Nov.2019 wurde unser Bundesliga-Team mit dem „3.Platz Bodensee Segler des Jahres“ geehrt!

Unser Präsident, Thomas Thaler, hielt dafür eine Laudatio, welche wir euch hier zum Nachlesen präsentieren dürfen:

Laudatio Bundesliga Team, Bodensee Segler des Jahres 3. Platz

Liebes Bundesliga Team, Lieber Bodenseeseglerverband, wehrte Gäste.

Es ist mir eine große Ehre, wenn ich heute hier die Laudatio für unser Bundesligateam halten darf. Zum Team darf ich vorstellen Hannah Thaler, Manuel Quendler, Michael Quendler, Michael Thaler, Laurenz Grabher, Tino Fellner, Thomas Peter, und Mathias Ober.

Ich danke euch 8 für euren Einsatz, für den Mut als Team sich der Herausforderung der Bundesliga zu stellen, bei der ihr immer wieder in neuer Konstellation zu den Regatten angetreten seid.

Wenn wir heute stolz hier stehen dürfen, so ist das keine Selbstverständlichkeit.
Diese 8 Segler sind schon von Kindesbeinen an mit dem Segelsport aufgewachsen. Die Jüngeren von euch kenne ich noch aus den Anfängen im Optimist. Mit den etwas Älteren bin ich selber im Optimist gesessen. Und mit eurer Begeisterung zum Segeln war es nicht verwunderlich, dass die Optizeit nicht sehr lange dauerte. Zu langsam, zu wenig Äktschn, Kinderboot. Das waren die Schlagworte um auf größere Boote umzusteigen. Es folgten 420er und 49er, J70 und andere Sportboote. Bald schon wurden Yachteigner oder Steuermänner auf euch aufmerksam und engagierten den einen oder anderen von euch für deren Yachten. Thomas und Tino segeln erfolgreich mit eigenen Yachten.

Und als sich für den YCH die Gelegenheit ergab, bei der Bundesliga einzusteigen, da musstet ihr nicht lange überlegen als Team anzutreten. Zuerst war vom Vereinsvorstand ja nur das Ziel des Klassenerhalts gesteckt. Aber ihr wolltet einfach mehr.
4 Jahre Bundesliga, letztes Jahr die Qualifikation für die Champions League, Heuer der Titel sowie wiederum die Qualifikation in die Champions League. Das heißt Beständigkeit über Jahre zu bringen und sich ständig zu steigern.

Entscheidend für den Gewinn der Meisterschaft aber war die Konstanz über die gesamte Saison. Zum Ligaauftakt im Mai gab es einen vierten Platz am Neusiedlersee, darauf folgten im Juni ein zweiter Platz am Wörthersee sowie ein dritter Platz im Juli am Achensee. Zum Saisonfinale am Mattsee reichte ein weiterer vierten Platz um erstmals den Meistertitel nach Hard zu holen.

Rückblickend ersegelte das Team in 27 Wettfahrten elf 1. Plätze, acht 2. Plätze, je drei 3. und 4. Plätze und nur zwei 5. Plätze. Als letztes ging man nie über die Ziellinie.

Liebes Bundesligateam, ihr seid ein großes Vorbild für die Jugend unseres Vereines. Aber nicht nur für unsere Jugend, der Segelsport braucht genau solche Menschen wie ihr. Herzblut, Freude am Segeln, unkompliziert und ohne Starallüren. Ihr seid die Medienträger bei uns im Lande. Nicht die Großen millionenschweren Teams sind es die hier vor Ort die Menschen begeistern. Ihr seid es, die hier nicht nur für den YCH sondern für die gesamte Region des Bodensees mit eurem Können und Fleiß die Fahnen hochhaltet, und neue junge Menschen für den Segelsport begeistert.

Liebes Team, ihr habt Spuren eurer Karriere hinterlassen, Ihr werdet als Segler, Partner und Freund geschätzt. Ich bin mir sicher, euer Engagement wird weitergehen, und wir dürfen uns dann vielleicht wieder gemeinsam mit euch freuen.

Ich und mit mir auch der ganze Saal gratulieren nochmals recht herzlich zu eurem Titelgewinn in der Bundesliga. Ich bin mir sicher, ihr habt den Preis verdient.

Lochau 16.11.2019

Stellvertretend für das SBL-Team: Manu Quendler & Hannah Thaler
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.