Optimist WM Riva del Garda

Bericht von David Rohde:

Mit dem ersten Platz auf der österreichischen OPTI -Bestenliste und erfolgreichen Qualifikationsregatten war ich auch im Jahr 2021 wieder für die Optimist- Weltmeisterschaft qualifiziert. 2019 durfte ich ja an der Opti -WM in Antigua teilnehmen. 2020 wurde die Weltmeisterschaft abgesagt. Bei der EM in Portoroz/ Slowenien erzielte ich den 2. Platz. Dieses Jahr wurde die WM nun glücklicherweise doch ausgetragen und zwar wie ursprünglich geplant in Riva am Gardasee. Im österreichischen Team waren außer mir noch Keno Pulte, Alexander Max Prusa, Simon Koller und Maximilian Mayerberger qualifiziert. Am 25.06. ging es los. Mit Erlaubnis unseres Schuldirektros durfte ich das Schuljahr ein klein wenig früher beenden 🙂 Den Anreisetag nutzten wir zum Boots- und Segel Check und um uns im Centro Velo in Riva einzuquartieren. Es folgten 3 Tage Training mit unserem Trainer Maurizio Bencic aus Slowenien. Er ließ uns gemeinsam mit Seglern anderer Nationen (z.B. Thailand, Ukraine, Malta, Türkei, Russland, Italien usw.) Trainingsregatten abhalten. Dabei wurde uns gleich klar, welches hohes seglerisches Niveau hier geboten werden musste. Insbesondere das Können der Thailänder und Italiener war beeindruckend. Am 4. Tag erfolgte die offizielle Vermessung. Diese war sehr streng und genau. Zur Erholung hatten wir dann einen Tag frei. Wir machten einen Ausflug zum Lago di Ledro zum Baden. Für die Eröffnungszeremonie spielte eine italienische Kapelle auf. Alle 56 Nationen marschierten mit ihren Flaggen durch Riva. Nach mehreren Ansprachen wurde ein tolles Bufett eröffnet und in den Abend gefeiert. Wir Segler sind aber dann doch bald schlafen gegangen um fit für den nächsten Tag zu sein. Die Wind – und Wetterbedingungen waren gardassetypisch mit kräftigen „Ora“ Winden am Nachmittag. Diese Winde wurden überwiegend für die Wettfahrten genutzt. An den ersten 3 Wettfahrttagen erfolgten die Qualifikationen für die Gold-, Silber-, Bronze- und Emerald Flotte. Es lief gut und ich konnte mich für die Gold Flotte qualifizieren. Es folgten 2 Tage Teamrace. Wir gaben was wir konnten aber mussten bald ausscheiden. Teamrace ist nicht unserer Stärke und wurde kaum trainiert. Nun folgten die eigentlich entscheidenden 3 Wettfahrttage mit 5 Wettfahrten. In der Gesamtwertung stand ich bei Beginn dieser Wettkampfphase auf Rang 43. Mein Ziel war zumindest Top 30 was mir dann schließlich mit Rang 21 gelang. Weltmeister wurde Alex DI Francesco Kuhl aus Brasilien. Den 2. Rang belegte Gil Hackel aus den USA. Den 3. Rang belegte Alex Demurtas aus Italien. Insgesamt waren 260 Seglerinnen und Segler am Start. Die Optimist World Championship 2021 war hervorragend organisiert. Das Essen war grandios. Wir hatten eine Menge Spaß und natürlich fürs Segeln viel gelernt.

Vielen Dank dem YCH für seine tolle Unterstützung !

David Rohde

Wir gratulieren David zu diesem super Ergebnis und wünschen Ihm alles Gute bei allen weiteren Regatten.

Ergebnisse

Fotos

IBN-Bericht

Dieser Beitrag wurde unter Jugend abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.