Training Gardasee und Halloween Cup

Am Samstag den 23.11. ging es für die Optisegler vom VLSV und VTS nach Arco am Gardasee. Das Ziel war es die Segelfähigkeiten bei stärkerem Wind zu trainieren und zu festigen. Vom YCH mit dabei waren Carla und Maria Waltersdorfer und Lorenz Fenkart. Bei schönem Wetter konnten die Teilnehmer mit den Trainern Tobias Köb, Timotej Rot und Lukas Schobel fast jeden Tag zwei schöne Wassereinheiten mitmachen. Der Ablauf war die ganze Woche nahezu derselbe: Am Vormittag ging es für ca. 3h aufs Wasser, danach zur Erholung eine ausgiebige Mittagspause im Club, bei der alle Kinder mit diversen Nudelvariationen verköstigt wurden. Am Nachmittag wurde dann noch eine kürzere Einheit abgehalten. Den Abend verbrachten die Segler meist früh im Bett, da Segeln bei 20kn Wind und mehr viel Fitness und Konzentration erfordert. Vor der Abschlussregatta, dem Halloweencup in Torbole, durften die Kinder am Freitag einen segelfreien Tag im Adventure Park genießen. Dies war für alle ein Highlight der Woche und war auch dringend notwendig, um den Kopf für die Regatta freizubekommen.

Am Samstag um 13:00 Uhr fiel der Startschuss für die Regatta. Bei nahezu keinem Wind ging es für die Teilnehmer aufs Wasser. Nach einer Stunde warten, kam ein guter Wind und es konnten bei den Cadetti zwei Wettfahrten und bei den Juniores drei Wettfahrten gesegelt werden. Der zweite Tag war durch die Wettfahrtleitung leider nicht gut genutzt, da der schöne Wind am Morgen nicht ausgenutzt wurde und nur eine Wettfahrt am Nachmittag gesegelt werden konnte. Als Abschluss wurden am letzten Tag die Gruppen in Gold, Silber, Bronze und Esmerald Fleet eingeteilt. Carla Waltersdorfer qualifizierte sich für die Silber Fleet, in welcher sie am letzten Tag den sensationellen 21. Gesamtrang erzielen konnte. Für unsere Cadetti lief es ebenfalls sehr gut: Maria Waltersdorfer konnte sich gegen die anderen Segler gut behaupten und schaffte es auf den 93 Platz. Lorenz Fenkart erreichte den 95. Gesamtrang. Herzliche Gratulation!

Man darf nicht vergessen, dass bei dieser Regatta 550 Teilnehmer aus allen Ländern teilgenommen haben. Bei so einer Regatta ist es schwierig den Überblick zu behalten, da es 5 verschiedene Startgruppen gibt. Unsere Jugend hat dies sehr gut gemeistert!

In der Woche trainierten ebenfalls unsere 29er Segler, David Rohde und Simon Fenkart am Gardasee. Sie kämpften sich bei dem starken Wind durch und konnten nach zahlreichen Kenterungen ihr segelkönnen so verbessern, dass bis Ende Woche ein schönes Segeln möglich wurde. Unsere Umsteiger machten sehr große Fortschritte und hatten sehr viel Spaß am Training.

Für manche Optimist Segler geht es ende November noch nach Portoroz auf ein Traininslager.

Ergebnisse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.