Toller Erfolg bei der Optimist EM in Sonderborg

Carla Waltersdorfer hat sich, wie im letzten Bericht schon erwähnt, für die Europameisterschaft in Sonderborg in Dänemark qualifiziert. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgte anhand der Bestenliste der ÖODV, in der die Ergebnisse der Schwerpunktregatten österreichweit zusammengezählt werden.

Los ging die Reise am Münchner Flughafen, wo sich alle Kinder zum gemeinsamen Flug nach Kopenhagen trafen. Mauro, der Coach der Europameisterschaft, kam leider aufgrund eines gecancelten Fluges nicht rechtzeitig an, wodurch die jungen Segler allein nach Kopenhagen fliegen mussten. Die Kinder meisterten diese erste Herausforderung aber bravourös. In Kopenhagen wartete Brigitte Flatscher bereits auf die Segler, um mit ihnen zusammen mit dem Bus nach Sonderborg ans Meer zu fahren.

Am Tag darauf startete die Vermessung der Boote. Carlas Boot war den Dänen zu leicht, woraufhin dann noch Holz ins Boot geklebt werden musste.

Endlich angekommen, konnte mit Mauro am Donnerstag das erste Training starten. Bei gutem Wind und leichter Welle lernten die Segler innerhalb von 3 Trainingstagen das Revier kennen und bereiten sich auf die Regatta vor.

Den Sonntagvormittag nutzten die Kinder zur Entspannung, worauf anschließend am Nachmittag die offizielle Eröffnung begann: Die Segler marschierten ca. 10 Minuten in ein Schloss, indem im Innenhof dann vom Balkon herab alle Segler begrüßt wurden. Jede Nation durfte einmal auf den Balkon und wurde gesondert vorgestellt. Nach einiger Zeit gingen die Teams zurück in den Club, um die Eröffnungszeremonie bei einer guten Lasagne enden zu lassen.

Am Montag um 12:00 Uhr fiel der Startschuss für die erste Wettfahrt. Es lief für Carla auch gleich wie gewünscht, mit zwei 16. Plätzen konnte sie sich bereits nach dem 1. Tag als beste Österreicherin behaupten. Die weiteren Tage liefen für Carla nicht viel schlechter, in einer Wettfahrt konnte sie, nachdem ihr der vorherige 12. Platz durch einen Frühstart aus der Wertung genommen wurde, einen 9. Platz erzielen. Nach insgesamt 6 Wettfahrten qualifizierte sich Carla für die Goldflotte und konnte sich auch in dieser gut behaupten und segelte auf den 31. Rang von insgesamt 111 Mädchen.

„Es hat mir richtig Spaß gemacht, andere Segler aus verschiedenen Nationen kennenzulernen und ich konnte viele tolle Erfahrungen sammeln!“ Carla Waltersdorfer

Morgen geht es für unsere Jugendlichen zur österreichischen Jugendmeisterschaft an den Traunsee, bei der Carla wieder die volle Leistung abrufen möchte, um Punkte für die Bestenliste für nächstes Jahr zu sammeln. Ihr Ziel ist es, nächstes Jahr zur Weltmeisterschaft fahren zu dürfen.

Wir gratulieren Carla zu diesem tollen Erfolg und wünschen dir und allen YCH Seglern viel Erfolg und vor allem auch Spaß bei der Jugendmeisterschaft in der kommenden Woche.

Ergebnis
Eventwebsite
Tageszusammenfassungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.