Finale der Segelbundesliga

Am letzten Wochenende fand das Finale der österreichischen Segelbundesliga am Mattsee statt. Nach 17 Flights und fünf 1. Plätzen konnte sich unser Bundesligateam auf den 6. Platz positionieren. Insgesamt beenden wir die heurige Saison auf dem 9. Gesamtrang. Der Burgenländische Yachtclub gewann die Saison souverän.

Auch dieses Jahr konnten wir wieder ein paar Jugend- und Neumitglieder dieses Segelformat näherbringen und sie dafür begeistern.

Herzliche Gratulation an alle Mitsegler!

Bericht der Segelbundesliga
Bericht Bodensee News
Ergebnis

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend, Regatta |

Absegeln

Am Wochenende fand leider schon das Absegeln statt. Da uns das Wetter etwas
im Stich ließ, nahmen nur 2 Boote (Thomas Peter und Michael und Sebastian
Rohde) an der Ausfahrt in die Marina Rheinhof teil. Ein paar weitere Teilnehmer
kamen über den Landweg, um den Abend ausklingen zu lassen. Am Sonntag ging es
zurück in den YCH, um die Flaggen zu bergen. Thomas hielt vor ein paar
Clubmitgliedern eine kurze Rede wodurch die Saison offiziell als beendet
erklärt wurde.

Wir wünschen allen, die noch Segeln gehen, schöne Tage auf dem See und allen
anderen einen schönen Herbst.

Bilder

Nächster Termin: Harder Jugendcup am 1.-2.10. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Club |

Poseidon Cup

An diesem Wochenende war unsere Jugend am Traunsee bei der Schwerpunktregatta unterwegs. Bei wechselhaftem Wetter am Samstag starteten die Optisegler insgesamt 16 Mal. Dennoch war es aufgrund drehender Bedingungen nicht möglich eine komplette Wettfahrt zu segeln. Am Sonntag mussten die Segler dann früh aufstehen und segelten bei sehr drehenden Bedingungen und wechselhaftem Wetter insgesamt 4 Wettfahrten. Vom YCH waren Carla und Maria Waltersdorfer, Lorenz Fenkart und Maximilian Stemmer vertreten. Carla konnte sich sehr gut Behaupten und gewann den Poseidon Cup 2022.

Herzliche Gratulation.

Ergebnisliste

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

Tesoro Mio gewinnt Bodenseemeisterschaft

Markus Bilgeri mit Hansjörg Grutsch und Markus Schobel holt sich in der letzten Wettfahrt den Gesamtsieg bei der Lacustre Bodenseemeisterschaft in Überlingen.

Bis zum Ende blieb es spannend: Das Team vom YCH hatte einen Punkt Rückstand auf den führenden Robert Montau, doch in der letzten Wettfahrt konnten sie mit 2 Plätzen Vorsprung den Sieg holen.

Somit erreichten sie den 3. Sieg in Folge bei der Meisterschaft.

Lukas Schobel, Sebastian Rohde und Lukas Rohde segelten am Vortag auf den Gesamt 3. Rang, konnten dies dann aber am Sonntag nicht verteidigen und erreichten schlussendlich den 5. Gesamtrang.

Herzliche Gratulation!

Ergebnis

Foto: Stefan Frank

Rückblick – Bodenseemeisterschaft: Dritter Tag

Der Sonntag war von schwachen Winden geprägt. Anfangs gab es Hochnebel und keinen Wind. Danach kam die Sonne durch, aber immer noch kein Wind. Ganz zum Schluss setzte sich ein leichter Ostwind durch, der für einen fünften Lauf reichte.

Rückblick – Bodenseemeisterschaft: Zweiter Tag

Die Wettervorhersage für den Samstag war durchwachsen. Zuerst Flaute, dann eine Gewitterfront und anschließend drehende Winde aus vielen Richtungen. Bis zur Gewitterfront am Mittag blieben die Segler beim Überlinger Herbstpreis im Hafen. „Und ich bin dankbar, dass der Wettfahrtleiter uns erst nach den Regengüssen hinausgeschickt hat,“ so Ernst Zollinger, Klassenpräsident der Bodensee-Lacustre. Nach dem Gewitter gab es dann ein kurzes Fenster mit stabilem Wind und bis zu 14 Knoten, die fast alle mit der Genua durchgefahren sind. Es hätte ja zwischendrin ein Loch geben können. Letztlich reichte es am zweiten Tag nur für diese eine Wettfahrt, die 8mR, die 75er und die 45er konnten zwei fahren. „Aber als die Lacustre in der Startreihenfolge dran gewesen wären, wurde der Wind arg löchrig und hatte große Dreher,“ so Wettfahrtleiter Alexander Ballweg vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen. „Ein meisterschaftswürdiger Lauf wäre da nicht mehr möglich gewesen.“

Rückblick – Bodenseemeisterschaft: Erster Tag

Trotz anfänglicher Flaute reichte es bei der Bodenseemeisterschaft der Lacustre vor Überlingen zu drei reellen Wettfahrten. „Der Wind ist am Nachmittag gekommen,“ so Wettfahrtleiter Alexander Ballweg vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen. „Wir sind gleich rausgefahren, der Wind hat sich stabilisiert und wir konnten starten.“ Die erste Wettfahrt hatte noch leichten und  konstanten Wind, in der zweiten briste es etwas auf, in der Dritten flaute er ab. „Ich bin froh, dass wir diese letzte Wettfahrt des ersten Tags noch ins Ziel brachten.“

Bericht adaptiert von Stefan Frank

Veröffentlicht unter Allgemein |

Clubtraining

Unser Nachwuchs ist jede Woche fleißig am Trainieren. Hier ein paar impressionen vom Clubtraining an diesem Wochenende.

Bilder

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

Absegeln Saison 2022 am 10.-11.09.2022

Liebes Mitglied des Yachtclub Hard,

unser Absegeln der Saison 2022 steht schon wieder vor der Türe. Aufgrund des Pegelstands in dieser Saison und der Notwendigkeit, dass die Häfen deutlich im Vorfeld anzufragen sind, war es diesmal besonders spannend. Das das Wasser allerdings zuerst durch unseren Keller und dann erst in den See laufen musste, gehört sicher zu meinen unnötigen Erlebnissen in dieser Saison. Sei es wie es ist, jetzt ist es wieder im See und es trägt uns zum Absegeln in die Marina Rheinhof. Laut Abstimmungen mit der Hafenverwaltung, wurde bei einem Pegel in Konstanz von 3,22m die Fahrrinne in der Einfahrt mit 2.4 m gemessen und das Hafenbecken mit 2.20 m. Wenn wir jetzt für das Absegelwochenende annehmen, einen Pegelstand in Konstanz von vermutlich oberhalb von 3,10m zu haben, würde dies einen Wasserstand von > 2m in der Einfahrt und im Hafenbecken bedeuten. 

Für den Abend haben wir das Partyhaus in der Marina gemietet und sind damit für jede Wetterlage bestens gerüstet. Wir werden zwei Grills befeuern und jeder kann dort sein selbst mitgebrachtes Festmenü zubereiten. Getränke können entweder auch selbst mitgebracht oder auch im Clubhaus gekauft werden. Einem geselligen Saisonabschluss steht somit nichts im Wege.

Termin: 10. -11.09.2022
Zielhafen: Marina Rheinhof

Wir sind bereits angekündigt und wie üblich müssen wir alle teilnehmenden Schiffe inkl. Schiffsdaten und Personenanzahl im Vorfeld anmelden. Ich bitte dich, deine Anmeldung bis spätestens zum 07.09.22 über das Anmeldeformular http://ych.at/anmeldung-absegeln/ abzugeben. Nur für rechtzeitig angemeldete Schiffe kann und wird vorab ein Liegeplatz organisiert werden. 

Am Sonntag treffen wir uns dann alle wieder gemeinsam um 1500 zur Einholung der Flaggen am Yachtclubsteg in Hard. Der gemütliche Ausklang findet anschließend im Clubheim statt.

Wir sehen uns am See!

Mit seglerischen Grüßen

Markus Stammen
Veranstaltungsreferent 

​​

Veröffentlicht unter Allgemein |

Österreichische Jugendmeisterschaft

David Rohde ist österreichischer Meister im 29er

Vom 22.-26.8. 2022 fanden die österreichischen Jugendmeisterschaften in Ebensee am Traunsee statt.

Elf 29er Teams waren am Start, darunter auch vier Teams aus Deutschland. Insgesamt wurden 12 Wettfahrten gesegelt. David Rohde vom YC Hard und Jakob Schwarz vom YC Achenkirch gewannen mit den Plätzen 2/5/5/4/1/1/3/1/3/2/1/1 mit 4 Punkten Vorsprung.

Aus unserem Yachtclub war noch ein zweites Boot am Start. Das 29er Team Simon Fenkart und Emanuel Hiebeler erreichten Platz 9.

Nach einem verregneten und windarmen Training wurden die Segler*innen mit wunderbarem Regattawind belohnt.
Am ersten Tag kam der Wind zwar erst am Nachmittag, es konnte daher nur eine Wettfahrt mit Platz 2 gesegelt werden. Am zweiten Regattatag mussten sich die Jungs mit den Plätzen 5/5/4/1 mit dem Rang 2 zufriedengeben.
Am dritten Tag kämpften David und Jakob sehr motiviert und gingen mit den Plätzen 1/3/1/3 glücklich mit zwei Punkten Vorsprung in Führung.
Am letzten Regattatag hieß es noch, den Platz 1 zu halten. Leider musste David bereits bei den letzten zwei Wettfahrten mit zunehmender Übelkeit kämpfen. Er gab nicht auf und hielt durch.  Die Jungs gewannen die Regatta souverän mit weiteren Topplatzierungen 2/1/1 und konnten ihren Vorsprung sogar auf 4 Punkte zum Team Rudisch/Farese erweitern.
David konnte leider wegen akuter  Magen – Darm Erkrankung am Interview mit dem Reporter der Yacht Revue und an der Siegerehrung nicht mehr teilnehmen.

Bericht: David und Petra Rohde

Vom Yachtclub Hard waren zudem noch in der Klasse Ilca 6 Julian Jahoda vertreten. In der Klasse Optimist segelte Carla Waltersdorfer, Maximilian Stemmer, Maria Waltersdorfer und Lorenz Fenkart mit.

Carla konnte sich erneut gut behaupten und segelte auf den 6. Endrang. Maximilian Stemmer segelte auf den sehr guten 24. Rang.

Ergebnis 29er
Ergebnis Optimist
Ergebnis Ilca 6

Eventwebsite

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

29er Weltmeisterschaft

David Rohde und Jakob Schwarz segeln bei ihrer ersten 29er WM auf den besten Rang unter den österreichischen Teams.

242 Mannschaften aus der ganzen Welt nahmen an der 29er WM 2022 teil, darunter vier Mannschaften aus Österreich.

Unser Steuermann David Rohde und sein Vorschoter Jakob Schwarz vom YC- Achenkirch sind im österreichischen Jugend-Nationalteam und können mit ihrem Ergebnis nach nur einem gemeinsamen Segeljahr im 29er sehr zufrieden sein. 

Die ersten drei Wettfahrtstage galten der Qualifikation zu den Medal Races. In sechs Fleets wurde bei ungewohnter spitzer Welle, aber eher wenig Wind gekämpft. David und Jakob verbesserten sich immer mehr, verpassten aber leider knapp die zweite Fleet. Mit den Ergebnissen der Medal Races an den nächsten drei Tagen war David wenig zufrieden. Sie konnten sich vom Platz sechs in der dritte Fleet nicht mehr verbessern.

Als bestes österreichisches Team erreichten sie den Platz 101/ 242.

Der Trainer Stefan Scharnagl betreute die Jugendlichen sowohl am Wasser als auch an Land hervorragend. Morgensport und gemeinsames Kochen während des WM-Vorbereitungstrainings trugen sehr zum Teambuilding bei. Auch bleibt der Ausflug nach Barcelona am Lay Day in sehr guter Erinnerung. Danke Stefan.
Herzlichen Dank auch an unseren YCH, an den VLSV mit Markus Sagmeister und an den ÖSV. Nur durch eure Unterstützung konnte dieses tolle Event für David möglich gemacht werden.

Bericht: David und Petra Rohde

Eventwebsite
Bilder

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

Toller Erfolg bei der Optimist EM in Sonderborg

Carla Waltersdorfer hat sich, wie im letzten Bericht schon erwähnt, für die Europameisterschaft in Sonderborg in Dänemark qualifiziert. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgte anhand der Bestenliste der ÖODV, in der die Ergebnisse der Schwerpunktregatten österreichweit zusammengezählt werden.

Los ging die Reise am Münchner Flughafen, wo sich alle Kinder zum gemeinsamen Flug nach Kopenhagen trafen. Mauro, der Coach der Europameisterschaft, kam leider aufgrund eines gecancelten Fluges nicht rechtzeitig an, wodurch die jungen Segler allein nach Kopenhagen fliegen mussten. Die Kinder meisterten diese erste Herausforderung aber bravourös. In Kopenhagen wartete Brigitte Flatscher bereits auf die Segler, um mit ihnen zusammen mit dem Bus nach Sonderborg ans Meer zu fahren.

Am Tag darauf startete die Vermessung der Boote. Carlas Boot war den Dänen zu leicht, woraufhin dann noch Holz ins Boot geklebt werden musste.

Endlich angekommen, konnte mit Mauro am Donnerstag das erste Training starten. Bei gutem Wind und leichter Welle lernten die Segler innerhalb von 3 Trainingstagen das Revier kennen und bereiten sich auf die Regatta vor.

Den Sonntagvormittag nutzten die Kinder zur Entspannung, worauf anschließend am Nachmittag die offizielle Eröffnung begann: Die Segler marschierten ca. 10 Minuten in ein Schloss, indem im Innenhof dann vom Balkon herab alle Segler begrüßt wurden. Jede Nation durfte einmal auf den Balkon und wurde gesondert vorgestellt. Nach einiger Zeit gingen die Teams zurück in den Club, um die Eröffnungszeremonie bei einer guten Lasagne enden zu lassen.

Am Montag um 12:00 Uhr fiel der Startschuss für die erste Wettfahrt. Es lief für Carla auch gleich wie gewünscht, mit zwei 16. Plätzen konnte sie sich bereits nach dem 1. Tag als beste Österreicherin behaupten. Die weiteren Tage liefen für Carla nicht viel schlechter, in einer Wettfahrt konnte sie, nachdem ihr der vorherige 12. Platz durch einen Frühstart aus der Wertung genommen wurde, einen 9. Platz erzielen. Nach insgesamt 6 Wettfahrten qualifizierte sich Carla für die Goldflotte und konnte sich auch in dieser gut behaupten und segelte auf den 31. Rang von insgesamt 111 Mädchen.

„Es hat mir richtig Spaß gemacht, andere Segler aus verschiedenen Nationen kennenzulernen und ich konnte viele tolle Erfahrungen sammeln!“ Carla Waltersdorfer

Morgen geht es für unsere Jugendlichen zur österreichischen Jugendmeisterschaft an den Traunsee, bei der Carla wieder die volle Leistung abrufen möchte, um Punkte für die Bestenliste für nächstes Jahr zu sammeln. Ihr Ziel ist es, nächstes Jahr zur Weltmeisterschaft fahren zu dürfen.

Wir gratulieren Carla zu diesem tollen Erfolg und wünschen dir und allen YCH Seglern viel Erfolg und vor allem auch Spaß bei der Jugendmeisterschaft in der kommenden Woche.

Ergebnis
Eventwebsite
Tageszusammenfassungen

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

EM, SBL und Training

Letzte Woche waren sowohl die Älteren als auch die Jüngeren unterwegs.

Wie im vorherigen Bericht schon kurz erwähnt, qualifizierte sich Carla Waltersdorfer für die Europameisterschaft in Dänemark. Nach 6 Qualifikationswettfahrten schaffte es Carla in die Goldflotte, in der sie sich nach weiteren zwei Wettfahrten auf dem insgesamt 31. Platz bei den Damen positionieren konnte.

Ergebnisliste

Gleichzeitig fand am Gardasee das Trainingslager und der Ora Cup statt. Lorenz Fenkart konnte sich erfolgreich bei den Cadetti behaupten und segelt nun eine weitere Regatta am Gardasee.

Detailliertere Berichte zu den Optimisten Events folgen hier

Unsere Älteren segelten am Achensee bei der Segelbundesliga. Unser Team bestehend aus Manuel Quendler, Linus De Costa, Daniel Fenigbauer und Corinna Wurth schaut auf ein sehr lehrreiches Wochenende zurück. Für manche waren es neue Positionen und Aufgaben auf dem Boot, für die Anderen sogar ein komplett neues Boot. Bei teils kräftigen Winden kämpften sie sich auf den 11. Gesamtrang vor.
„Wir hatten Spaß und sind mit dem Ergebnis zufrieden“ Manuel Quendler. Der nächste Tourstopp und gleichzeitig auch das Finale ist am Mattsee. Unser Team liegt aktuell auf dem 11. Gesamtrang.

Bericht

Wir Gratulieren den Seglern zu diesen Erfolgen.

Veröffentlicht unter Allgemein |