Abschied von Werner Ober

Liebe Mitglieder

Wir möchten die traurige Mitteilung machen, dass unser langjähriges Mitglied Werner Ober verstorben ist.

Werner war seit 1974 Mitglied in unserem Verein und ist dies bis zuletzt geblieben.

Vom Auto- und Bootshändler entwickelte sich seine Liebe zu den technischen Navigationsgeräten wie wir sie alle auf unseren Booten verwenden. Und so war es ein logischer Schritt zur Gründung der Firma Ober Yachtelektronik. Da ihm die letzten Jahre das Gehen sehr beschwerlich fiel, konnte er deshalb nicht mehr oft anwesend sein. Wer Werner kannte, wusste dass er ein Pionier und Tüftler war. Und immer wenn wir beim Segeln auf unsere Instrumente schauen, werden wir uns hoffentlich noch lange an Werner erinnern.

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Frieda und seinen Söhnen Hubert und Manfred mit Familien.

Lieber Werner Ruhe in Frieden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Clubabend ‚Hand aufs Holz‘ – coronabedingt leider abgesagt

Veröffentlicht unter Allgemein |

Training Gardasee und Halloween Cup

Am Samstag den 23.11. ging es für die Optisegler vom VLSV und VTS nach Arco am Gardasee. Das Ziel war es die Segelfähigkeiten bei stärkerem Wind zu trainieren und zu festigen. Vom YCH mit dabei waren Carla und Maria Waltersdorfer und Lorenz Fenkart. Bei schönem Wetter konnten die Teilnehmer mit den Trainern Tobias Köb, Timotej Rot und Lukas Schobel fast jeden Tag zwei schöne Wassereinheiten mitmachen. Der Ablauf war die ganze Woche nahezu derselbe: Am Vormittag ging es für ca. 3h aufs Wasser, danach zur Erholung eine ausgiebige Mittagspause im Club, bei der alle Kinder mit diversen Nudelvariationen verköstigt wurden. Am Nachmittag wurde dann noch eine kürzere Einheit abgehalten. Den Abend verbrachten die Segler meist früh im Bett, da Segeln bei 20kn Wind und mehr viel Fitness und Konzentration erfordert. Vor der Abschlussregatta, dem Halloweencup in Torbole, durften die Kinder am Freitag einen segelfreien Tag im Adventure Park genießen. Dies war für alle ein Highlight der Woche und war auch dringend notwendig, um den Kopf für die Regatta freizubekommen.

Am Samstag um 13:00 Uhr fiel der Startschuss für die Regatta. Bei nahezu keinem Wind ging es für die Teilnehmer aufs Wasser. Nach einer Stunde warten, kam ein guter Wind und es konnten bei den Cadetti zwei Wettfahrten und bei den Juniores drei Wettfahrten gesegelt werden. Der zweite Tag war durch die Wettfahrtleitung leider nicht gut genutzt, da der schöne Wind am Morgen nicht ausgenutzt wurde und nur eine Wettfahrt am Nachmittag gesegelt werden konnte. Als Abschluss wurden am letzten Tag die Gruppen in Gold, Silber, Bronze und Esmerald Fleet eingeteilt. Carla Waltersdorfer qualifizierte sich für die Silber Fleet, in welcher sie am letzten Tag den sensationellen 21. Gesamtrang erzielen konnte. Für unsere Cadetti lief es ebenfalls sehr gut: Maria Waltersdorfer konnte sich gegen die anderen Segler gut behaupten und schaffte es auf den 93 Platz. Lorenz Fenkart erreichte den 95. Gesamtrang. Herzliche Gratulation!

Man darf nicht vergessen, dass bei dieser Regatta 550 Teilnehmer aus allen Ländern teilgenommen haben. Bei so einer Regatta ist es schwierig den Überblick zu behalten, da es 5 verschiedene Startgruppen gibt. Unsere Jugend hat dies sehr gut gemeistert!

In der Woche trainierten ebenfalls unsere 29er Segler, David Rohde und Simon Fenkart am Gardasee. Sie kämpften sich bei dem starken Wind durch und konnten nach zahlreichen Kenterungen ihr segelkönnen so verbessern, dass bis Ende Woche ein schönes Segeln möglich wurde. Unsere Umsteiger machten sehr große Fortschritte und hatten sehr viel Spaß am Training.

Für manche Optimist Segler geht es ende November noch nach Portoroz auf ein Traininslager.

Ergebnisse

Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

Clubabend ‚VERY BRITISH‘

Am vergangenen Freitag fand in der Kammgarn in Hard unser langersehnter und von langer Hand geplanter Clubabend statt. Neben vielen Teilnehmern des Yachtclubs Hard, fanden auch einige Mitglieder befreundeter Segelclubs den Weg in die Kammgarn. Eine sehr schöne Location, die wirklich mehr als geeignet ist, für diese Art von Veranstaltungen. Es war mit über 60 Teilnehmern ein großes Interesse spürbar. Gute Gespräche über die vergangene Saison führten uns zusammen und die obligatorische 3-G-Überprüfung brachte uns die notwendige Sicherheit hierfür. Clemens Stecher begeisterte durch seinen leidenschaftlichen Vortrag vom Segeln im Solent und in den Lofoten. Die Kombination aus profunder Segelausbildung zum ‚Royal Yachting Association (RYA) Yachtmaster‘ im anspruchsvollen Gezeitenrevier und der professionell geführten OceanLife Törns begeisterte viele von uns und machte wirklich Lust auf Meer. Wer nach diesem Abend die Hebriden noch für einen mit Elektrizität betriebenen PKW hält, hat dann mal definitiv nicht aufgepasst.

Ganz herzlichen Dank an das Helferteam, an Sibylle Hartmann, Sonja & Uwe Biatel, Markus Schertler, Nicola Stammen, Thomas Schnell, Andreas Kempter und Thomas Thaler für die Unterstützung und die gemeinsame Gestaltung des Abends.

Unser nächster Clubabend findet im gleichen Setting am 26.11.21 mit dem Titel ‚Hand aufs Holz‘ statt. Die Einladung mit den entsprechenden Anmeldemöglichkeiten folgt in Kürze!

Markus Stammen – Veranstaltungsreferent

Veröffentlicht unter Allgemein |

Schwerpunktregatta Wolfgangsee

An diesem Wochenende fand der alljährliche Spänglercup in St. Gilgen am Wolfgangsee statt. Dieser wurde aufgrund der Pandemie vom Frühjahr auf den Herbst verlegt. Es hieß für die Klassen Optimist, Zoom 8, 420er und 29er das letzte Mal für dieses Jahr in Österreich Regatta zu segeln.

Am Samstag war der erste Start auf 13:00 Uhr geplant. Nach aufkommenden Brunnwind ab ca. 11:00 Uhr, konnte pünktlich gestartet werden. Nach zwei sehr drehigen und löchrigen Wettfahrten konnte zuletzt noch eine schöne Wettfahrt bei guten 4 Bft gestartet werden. Für den zweiten Tag war etwas weniger Wind vorhergesagt.

Auf 11:00 Uhr wurde der Start am nächsten Morgen geplant. Durch den Nebel und eine sehr kalte Nacht, bei ca. 3°C, konnte sich am Vormittag der Wind nicht durchsetzen. Es konnten sich alle Teilnehmer gemütlich aufwärmen, um dann gegen 12:30 Uhr aufs Wasser zu starten. Nach zwei Wettfahrten bei 2 Bft war die Serie voll und die Teilnehmer konnten sich auf die Heimreise begeben.

Für die Segler vom Yachtclub Hard lief es in der Optimistenklasse diesmal leider nicht ganz nach Plan. Carla Waltersdorfer belegte den 24. Rang, Julian Jahoda den 36. und Lorenz Fenkart den 41. von insgesamt 47. Teilnehmern.
Für eine Sensation sorgte David Rohde mit Jakob Schwarz vom SCTWV. Sie belegten bei ihrer ersten 29er Regatta den 3. End Platz und konnten die Serie heute mit einem Wettfahrtsieg abschließen. Daniel und Emanuel Hiebeler erreichten den 4. Gesamtrang, Simon Fenkart mit Leonie Wesling den 7. Endplatz.
Herzliche Gratulation!

Am 24. Oktober heißt es für unsere Nachwuchssegler ein letztes Mal packen für diese Saison. Es geht für eine Woche an den Gardasee zum Trainingslager und anschließend zur traditionellen Auslandschwerpunk in Torbole. Viel Spaß allen Seglern.

Ergebnisse Opti
Ergebnisse 29er

Fotos folgen.
PS: Anmeldung für den Clubabend nicht vergessen, es gibt ein cooles Programm!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mattsee Trophy

Nach zwei schönen Segeltagen, endet heute die Optimist Schwerpunkt Regatta am Mattsee. Am Samstag um 11:00 Uhr begann für die Segler die Steuermannsbesprechung. Leider ließ der Wind die Segler vorerst im Stich, gegen den frühen Nachmittag setzte sich dann Ostwind mit ca. 8 Knoten durch. Nach zwei schönen Wettfahrten flaute dieser etwas ab, dennoch war noch eine schnelle Wettfahrt vor dem Sonnenuntergang möglich. Nach einem langen Tag am Wasser war die Stimmung der Segler durchwachsen, da einige einen Frühstart bei Black Flag erzielt haben. Von unseren Teilnehmern war jedoch keiner dabei und alle waren motiviert für den nächsten Tag. Auch an diesem Morgen hatten wir kein Glück mit dem Wind. Kurz vor 14:00 Uhr setzte sich dennoch wieder der Ostwind durch und es konnte noch eine letzte Wettfahrt, die für viele sehr wichtig für den Streicher war, gesegelt werden. Alles in allem war es ein sehr schönes Wochenende mit guten Windbedingungen.

Carla Waltersdorfer konnte nach einem 1. Platz in der 3. Wettfahrt den 6. Gesamtrang erzielen und ist damit auch in der Juniorenwertung auf dem 1. Platz. Maximilian Stemmer konnte ein sehr gutes Resultat, den 19. Rang belegen. Auch Julian Jahoda mit Platz 32, Maria Waltersdorfer auf Platz 36 und Lorenz Fenkart auf Platz 46 konnten gute Ergebnisse erzielen und können auf ein gutes Wochenende zurückblicken.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer für die guten Platzierungen für den Yachtclub Hard.

Nächstes Wochenende geht es für die meisten Teilnehmer zur nächsten Schwerpunkt an den Wolfgangsee. Viel Erfolg!

Foto: Tino Fellner-Waltersdorfer
Foto: Tino Fellner-Waltersdorfer
Veröffentlicht unter Allgemein, Jugend |

Clubabend ‚VERY BRITISH‘ am 22.10.21

Anmeldungen bitte über die Homepage ->Termine -> Clubabend unter folgendem link http://ych.at/clubabend-very-british/

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segelbundesliga Finale Wolfgangsee

Am Wochenende fand das Finale der Segelbundesliga in St. Gilgen am Wolfgangsee statt. Bei schönem Wind am ersten Tag und 5 Wettfahrten, schlichen sich leider ein paar Fehler bei unserem Team ein. Nach einer strittigen Jury Entscheidung im 4. Race fanden sie an diesem Tag leider nicht zu ihrer guten Performance aus den 1. beiden Races zurück. Voller Motivation starteten sie dann in den zweiten Regattatag. Leider war das Windglück nicht auf der Seite der Segler, weshalb keine einzige Wettfahrt am Samstag gesegelt werden konnte. Am Sonntag startete der Tag ebenfalls wieder mit Flaute, jedoch kurz vor Ende konnte der Yachtclub Hard einen Wettfahrtsieg zum Abschluss des Events einfahren. In der Eventwertung belegt unser Team den 7. End-Platz.

Herzliche Gratulation an das Team vom Wolfgangsee, bestehend aus Michael Thaler, Manuel Quendler, Daniel Fenigbauer und Matthias Ober!

Dieses Event war auch der Abschluss der diesjährigen Segelbundesliga Saison. Mit den Plätzen 11. in Velden, 13. in Neusiedl, 10. am Achensee und 7. am Wolfgangsee beenden wir die Segelbundesliga auf dem 13. Gesamtrang. Nach einer spannenden letzten Wettfahrt holt sich der Burgenländischen Yachtclub den Sieg vor dem Segelclub TWV Achensee und dem Segelclub Mattsee. Gratulation an die Podestplätze.

Wir schauen auf ein Jahr voller neuer Mitsegler und teilweise neuen Jobs an Bord zurück. Nächstes Jahr wird nicht mehr auf des Sunbeam 22.1, sondern auf J70 gesegelt. Wir hoffen, dass wir mit unserer Erfahrung vom Bodensee den Umstieg gut meistern können und freuen uns auf die Herausforderung in der neuen Saison.

Herzlichen Dank an alle Mitsegler bei der Segelbundesliga in diesem Jahr.

Zu diesem Ergebnis beigetragen haben: Laurenz Grabher, Linus De Costa, Daniel Fenigbauer, Jochen Feuerstein, Michael Quendler, Manuel Quendler und Matthias Ober.

Veröffentlicht unter Jugend, Regatta |

Segelbundesliga am Wolfgangsee

Heute ist es soweit. Das Finale der Segelbundesliga findet die nächsten drei Tage am schönen Wolfgangsee in St.Gilgen statt.Unser Team um Michi Thaler, Manu Quendler, Matthias Ober und Daniel Fenigbauer sind sicherlich top-motiviert und werden alles für den YCH geben.Momentan findet sich der YCH auf dem 14./18. Rang mit 115 Punkten wieder. Der Abstand gegen hinten beträgt 10 Punkte, währenddessen uns auf den 13. Rang nur 1 Punkt und auf den 12. Rang nur 9 Punkte fehlen.Die internationalen Plätze sind zwar ausserferne, jedoch bin ich mir sicher, dass unsere vier Jungs noch einige Plätze gut machen können und auch werden. Zudem habe ich mir sagen lassen, dass wir zumindest bei der Abendwertung gut aufgestellt sind und 4 Top-Asse in den Osten geschickt haben.

Die Wettfahrten sollten je nach Windbedingungen gegen 12 Uhr starten und der YCH tritt im 1. Flight im 2. Rennen an.In gewohnter Manier findet ihr den Live-Tracker hier.

Und ich bin mir sicher, dass auch unsere Jungs vor Ort uns mit spannenden Insights versorgen werden!

Text: Laurenz Grabher

Veröffentlicht unter Allgemein |

OPTI Schwerpunkt UYCNs

Vergangenes Wochenende fand die vierte Schwerpunktregatta dieser Saison am Neusiedlersee statt. Nach einer langen Anreise freute ich mich auf das bevorstehende Ereignis. Das Wetter war durchwachsen, am Samstag gab es eine Mischung aus Sonne und Regen und der Wind war moderat zwischen 8-12 Knoten mit Böenspitzen um die 20 Knoten. Die Winddreher machten es uns Seglern und der Wettfahrtleitung nicht einfach. Trotz mehrfachen Verschiebungen und Abbrüchen konnten wir bis zum Abend 3 faire Wettfahrten absolvieren. Am letzten Tag fanden 2 Wettfahrten mit etwas weniger Wind statt. Alles in allem war die Regatta eine Herausforderung auf Grund der ständigen Winddreher und Böen, die ich dennoch gut gemeistert habe. Ich durfte mich über einen gesamt 6. Platz mit 33 Teilnehmern erfreuen.

Bericht: Carla Waltersdorfer

Ergebnisse

Herzliche Gratulation zu diesem tollen Ergebnis.

Veröffentlicht unter Jugend, Regatta |