Ereignistag – 19.Okt.2019

Veröffentlicht unter Allgemein |

Oldtimerregatta 2019 – YST 1 Sieg für Sydia

Am Samstag 21. September 2019 veranstaltete der SMCF in Kooperation mit der Interboot die nun schon 39. Oldtimerregatta. Startberechtigt sind Traditionsyachten sowie Yachten mit klassischen Linien und gebaut aus klassischen Materialien. 25 Boote haben gemeldet und machten sich ab 10.00 Uhr bereit zum Start. Dabei herrschte schönstes Wetter mit spätsommerlichen Temperaturen, aber leider kein Wind. Als um 11.00 Uhr das Ankündigungssignal erschallte, war es uns schleierhaft, wie wir überhaupt über die Startlinie kommen können. Offensichtlich verfügt aber Timo Seifert, der Wettfahrtleiter des SMCF, über magische Fähigkeiten. Mit dem Startsignal stellte sich Wind aus SSW ein, der bis zum Zieldurchlauf mit 4 bis 6 Kn durchhielt. Die Sydia startete hervorragend und setzte sich gleich an die Spitze des Feldes. Nach der Vorlegetonne ging es von Friedrichshafen nach Langenargen zur Leetonne – leider war der Wind nicht Raum genug um den Spi zu ziehen. Trotzdem hielten wir uns gut und schafften die Leetonne an dritter Position – lediglich die Riki (35er Nationaler) und die Pusteback (22er Schärenkreuzer) lagen knapp voran. Bis zum Ziel konnten wir die Riki noch überholen und liefen als 2. Schiff über die Ziellinie – gerechnet reichte es aber zum Sieg in der YST 1 Klasse.

An dieser Stelle möchten wir noch bei den anderen Traditionsyachten im YCH – 6er, Lacustre, Schärenkreuzer, Jollenkreuzer und Kreuzeryachten – für die 40. Oldtimerregatta im nächsten Jahr Reklame machen. Es gibt keine Regatta am See mit einem ähnlichen Kosten/Leistungsverhältnis: Meldegeld EUR 35.—inklusive Freibier nach dem Einlaufen, Essen und Trinken für die gesamte Crew am Abend bei der Preisverteilung und eine Eintrittskarte für die Interboot für alle Crewmitglieder. Zudem herrscht am Oldtimersteg immer eine beste Stimmung unter Gleichgesinnten! Wir segeln nun schon zum 12. Mal mit und freuen uns jedes Jahr auf das Event.

Überstellungsfahrt nach FDH / Sydia mit Crew: Christof Grabher (YCH), Markus Stammen (YCH), Friedel Huber (BSC), Hannes Winter (YCLA), Norbert Stöcker (YC Ückermünde)
ganz klar: Ehre wem Ehre gebührt!

Veröffentlicht unter Allgemein |

SBL Meisterfeier 2019

Was für ein Fest!! Vielen Dank an alle Besucher, dass ihr mit unserem Team mitgefeiert habt! Wieder ein Zeichen für den tollen Zusammenhalt in unserem Club.

Danke auch an unsere Ehrengäste und an die Marktgemeinde Hard, welche unsere Leistung mit einem großzügigen finanziellen Zuschuss unterstützt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

SBL – Wir sind Meister!

Am gestrigen Sonntag ging die Bundesligasaison am Mattsee zu Ende. Nach drei intensiven und nervenaufreibenden Wettkampftagen konnte unser Team die Gesamtführung nicht nur verteidigen, sondern letztendlich noch ausbauen.

Bei teils sehr drehendem Wind hieß es einen kühlen Kopf bewahren. Von den Top-Drei der Gesamtwertung hat das unsere Mannschaft am besten geschafft. Sie haben von Wettfahrt zu Wettfahrt geschaut, sich von zwischenzeitlichen Rückschlägen nicht beirren lassen und mit einem Sieg im letzten Race den Titelgewinn fixiert.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |

Landesjugendmeisterschaft

Der YC-Bregenz war am Wochenende des 14.-15.Sept. der Gastgeber für die int. vlbg. Jugendmeisterschaft. Bereits am Freitagnachmittag trafen sich unsere Segler mit ihrem Betreuer fürs Wochenende – niemand geringerem als David Bargehr (Segelprofi und Olympiateilnehmer im 470er) – um sich kennen zu lernen und die Boote zu checken.

Am Samstag reisten dann die restlichen Teilnehmer aus ganz Österreich, der Schweiz und Deutschland an – gesamt ca. 80 Jugendsegler, um in der OPTI- & 420er-Klasse gegeneinander zu segeln.

Die Windprognose ließ leider nur wenig Hoffnung auf zahlreiche Wettfahrten aufkommen. So kam es dann auch. Das milde, frühherbstliche Wetter legte einen leichten Dunst über den See. Nachdem sich dieser verzog, entstand eine leichte Thermik mit Westwind. Beide Bootsklassen waren am Start recht nervös und so kam es zu einigen Massenfrühstarts. Die 420er brachten 2 WF durch, bei den OPTIs war es leider nur eine.

Am Sonntag hieß es um 9 Uhr Startbereitschaft. Wetter- und windtechnisch das gleiche Bild wie am Tag zuvor. Gegen Mittag konnte endlich eine WF für beide Klassen absolviert werden. Mehr war nicht drinn‘. Der Wind war einfach zu schwach und zu löchrig und so wurde die Regatta gegen 14 Uhr beendet.

Die Ausbeute in der Gesamtwertung, sowohl bei den 420er und OPTIs, war für die Vorarlberger recht dünn. Unser WM-Teilnehmer, David Rohde, konnte sich bei den OPTIs gut beweisen – mit Platz 2 (von 52 Teilnehmern) eine Top-Leistung! Weitere Vorarlberger sind dann ab Platz 22 zu finden.

In der Vorarlberg-Wertung zeigten sich die Harder Jugendsegler dafür umso stärker und präsentierten unseren Club von der besten Seite. Folgende Ergebnisse erzielten unsere OPTI-Segler:

Gruppe U16: 1.Platz – David Rohde, 6.Platz – Adam Hämmerle (gesamt 9)

Gruppe U12: 2.Platz – Marie Hiebeler, 3.Platz – Carla Waltersdorfer, 6.Platz – Simon Fenkart, 9.Platz – Julian Jahoda, 10.Platz – Maria Waltersdorfer (gesamt 15)

Ergebnisse: OPTI gesamtOPTI Vlbg. U16OPTI Vlbg. U12

Herzliche Gratulation an unsere jungen Segler und vielen Dank für die Gastfreundschaft des YC-Bregenz!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Finale Segelbundesliga

SHOWDOWN!!!!

… dieses Wochenende ist das große Finale der österr.Segelbundesliga!! Unser Team vom YCH fährt mit einem Punkt Vorsprung in der Gesamtliste an den Mattsee … und bringt hoffentlich den Titel nach Hard!!! Wir drücken die Daumen!!!!!!!!

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |

Jugendcup 2019

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter uns, der Harder Jugendcup ist vorbei.

Trotz schwieriger Wetterbedingungen – Prognosen mit viel Regen und wenig Wind?! – waren letztlich 34 registrierte SeglerInnen am Start. Am Samstagmorgen war es noch richtig nass und nebelig auf dem See. Aber direkt nach der Steuermannsbesprechung wurde es trocken. Leichter Südwind veranlasste die Wettfahrtleitung dazu gleich auszulaufen. In der Harder Bucht konnten dann vier Wettfahrten gestartet werden. Bei der letzten WF hat uns dann der Wind im Stich gelassen. Nach einer Runde wurde diese dann abgebrochen. Somit hatten wir drei saubere und faire Wettfahrten im Kasten!

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |

ÖJM 2019 – BYC Rust

Bericht ÖJM Rust / Neusiedlersee vom 27. – 31.8.2019

Quer durch Österreich führte der Weg für die Optisegler Marie Hiebeler, David Rohde und Simon Fenkart, den Zoom8-Segler Mario Tomasini und die 29er Segler Daniel und Emanuel Hiebeler zur diesjährigen ÖJM in Rust am Neusiedlersee. 

Am Samstag, dem 24.8. wurden wir im Bootspark empfangen und konnten sogleich unsere Boote aufbauen. Am Samstagnachmittag wurde mit den Opti-Trainern Rasi Walter und Chris Schöffegger bereits trainiert. Wir bildeten eine Trainingsgruppe mit den Tiroler Seglern und so konnten wir bei Leichtwind den Neusiedlersee kennenlernen. 

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |

Imagefilm ÖODV

Die „österr. Opti Dinghy Vereinigung“ hat einen tollen Imagefilm vom jährlichen Ostertraining in Portoroz (SLO) erstellt. Der Film soll Kindern und Eltern das Segeln näher bringen und Lust auf Segelsport machen.

Wir finden, das ist absolut gelungen! … aber seht selbst!

… auch einige der „jungen Segler“ vom YCH sind jedes Jahr in Portoroz mit dabei!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 9

… der letzte Teil der Baltic Tour 2019 von Christof G.

Deshalb: Vielen Dank Christof für Deine tollen Berichte, und dass Du uns damit an Deiner Reise hast teilnehmen lassen!

Mittwoch, 17. Juli

Um 08.30 war Tagwache und um 10.00 Uhr liefen wir Richtung Kappeln aus. Bei leichten Winden aus Nordwest wechselten Motor und Segel ab. Kurz nach 11.00 erreichten wir den Kalkgrund – genau dort beim Leuchtturm waren wir mit der gleichen Besatzung 2007 in ein schweres Gewitter geraten. Der Skipper noch unerfahren mit dem Schiff und der Ostsee, die Kinder noch klein, aber gottseidank eine Frau die nicht in Panik kam. Wir erinnerten uns an damals und stellten fest, dass am ersten Tag unserer Reise mindestens vier Stunden die gleichen Windverhältnisse waren – wir machen Fortschritte. Um 12.30 erreichten wir Schleimünde und passierten um 13.45 die Brücke in Kappeln. Gleich liefen wir in das Sportbecken des ASC ein und wollten einen freien Platz suchen. Eine erste grüne Box sichteten wir sogleich, bemerkten aber ein schwedisches Motorboot hinter uns, der offensichtlich ohne Rücksicht unbedingt in die erste grüne Box wollte. Bisher dachten wir immer, die Schweden besitzen eine gute Seemannschaft – nun gut, es sind MoBo-Leute. Mit einem gekonnten Manöver rückwärts waren wir aber trotzdem vorher in der Box. Nach einem Anlegebier im Tauwerk wurde eine Tour durch Kappeln gemacht. Auffallend war, dass nur Pensionisten und Hartz 4ler am Weg sind. Ansonsten hat sich seit 2007 nichts geändert – ausser dem Niro-Werner, der schon seit einigen Jahren fest sitzt 

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |