Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 5

… und weiteres gibts zu Berichten von der Baltic Tour:

Donnerstag, 4.Juli 2019 

Nun geht es wieder los – heute starten wir zu unserem Familientörn in die Ostsee – alle sind dabei: Christof, Andrea, Olivia und Laurenz. Zuletzt waren wir 2014 zusammen auf der Schwedenreise und es freut den Skipper, dass beide Kinder (In Wirklichkeit sind es ja schon Erwachsene) mit den Eltern zum Segeln gehen. Nach den Erfahrungen der Vorcrews haben wir beschlossen, die A7 – ab Kassel eine durchgehende Baustelle – in der Nacht zu befahren. So sind wir um 21.30 losgefahren und sind früh am Morgen in Kiel/Labö eingetroffen. 

Freitag, 5. Juli 2019 

Der Freitag soll der Schiffsausrüstung dienen, sodass wir am Samstag sehr früh aufbrechen können. Nach dem Frühstück sind wir dann gleich in die Becsen Werft gefahren, und haben wieder einmal Überraschungen erlebt. Nachdem im Verlauf der Classic Week das Grossfall – bei der Sydia ein Stahldraht – Verwindungen gezeigt hat, dachten wir dass eine Litze gerissen sein kann. Jedenfalls haben wir die Jungs von Becsen beauftragt, das Fall auszutauschen. Offensichtlich konnte man dieses nicht einfach durchziehen, sodass die Vermutung nahe lag, dass das Fall aus der Rolle gesprungen war. Kurzerhand verlegten wir die Sydia von der Baltic Bay in die benachbarte Werft und mit dem Mastkran hat Herr Becking dann die Sache überprüft und mit Entsetzen festgestelt, dass überhaupt keine Rolle mehr vorhanden ist. Diese muss wohl aufgrund „Alterserscheinungen“ zersprungen sein, sodass während der Classic Week der Falldraht direkt über die Metallkante des Mast hochgezogen wurde. Gottseidank ist das Fall nicht gerissen, das hätte sehr unangenehm werden können. Die Mastbeschläge sind noch aus Tuffol, und wir wären gut beraten gewesen, wenn wir diese wie das stehende Gut auch getauscht hätten. Nun mussten Entscheidungen her: Eine neue Rolle wäre frühestens am Dienstag der Folgewoche zur Verfügung gestanden, was die Urlaubsplanung ordentlich aus dem Konzept gebracht hätte. Nach einigen Beratungen mit Herr Jensen und Becking wählten wir eine Alternative: Die Dirk wird mit einer Dynema Leine ersetzt und funktioniert als neues Grossfall, die alte Dirk wird am Mastkopf fixiert und unten mit einem Seilzug versehen, sodass wir beim Setzen und Bergen den Grossbaum nicht stützen müssen. In zwei Stunden war das Rigg so umgebaut und ein Probeversuch angestellt. Prinzipiell funktioniert das gut, allerdings bekommen wir auf der Fallwintsch wegen der Glätte der Rolle und der Leine ständig Überläufer. Irgendwie müssen wir dieses Problem im Verlauf der nächsten Tage noch lösen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein |

Jugend-Grillfest

Am Freitag (05.07.19) fand das letzte OPTI-Training in Hard statt, bevor die jungen Segler in die Sommerpause starten! Dies nahmen wir zum Anlass noch ein tolles Grillfest d’ran zu hängen.

Ein herrlicher Sommerabend bescherte uns eine wunderschöne Stimmung und im Schatten eines Baumes auf der Jollenwiese ließ es sich gut aushalten. Segelkinder und Eltern verspeisten leckere Grillereien und Salate. Zum Abschluss gabs noch leckere Muffins und Obstsalat.

Danke an alle Helfer!

Wir wünschen allen einen tollen Sommer!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Harder Cup 2019 – Bericht

02.07.2019 – Der Harder Cup für Lacustre, 30qm Schärenkreuzer und 45qm Nationale Kreuzer war in diesem Jahr zweigeteilt.

Am Samstag perfektes Wetter mit Sonne satt, über 30 Grad und drei Windstärken mit so gut wie keinen Winddrehern. Am Sonntag brutzelte das Feld beim Warten auf Wind in der Sonne. „Ich hätte gerne noch eine vierte Wettfahrt durchgeführt,“ meinte Wettfahrtleiter Thomas Peter vom Yachtclub Hard. „Aber es hatte einfach zu wenig Wind am Sonntag,“ (30.6.2019). „Dafür waren aber Segler und Helfer mit einem Traumsamstag entschädigt worden.“

Bei den Lacustre-Seglern nutzte Gerhard Jahn vom Bregenzer Segler-Club mit fünf Punkten aus drei Wettfahrten den konstanten Wind am besten. Punktgleich auf dem zweiten Platz landete Lokalfavorit Markus Bilgeri (YCH). Dritte wurde Anne Mähr vom Yacht Club Bregenz.

In der Klasse der 30qm Schärenkreuzer siegte Martin Hostenkamp vom Lindauer Segler-Club mit drei Laufsiegen, zweiter wurde Rolf Steuer vom Yacht-Club Radolfzell. Den dritten Platz belegte sein Vereinskamerad Christoph von Stenglin.

Bei den 45ern gewann Claus Keferstein vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen vor Wolfgang Beck vom Yachtclub Hard und Florian Schmid vom Yacht Club Langenargen.

Stephan Frank, Presse Lacustre.


Ergebnisse und weiter Fotos findet Ihr hier: LINK

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 4

Samstag, 15. Juni 2019

Nach Start „The Run“ bei herrlichem Wetter und einer leichten Brise frischte gegen Mitternacht der Wind erheblich auf. Nachdem wir zu Beginn die grosse „Bodenseegenua“ gesetzt hatten, war nun unbedingt ein Segelwechsel erforderlich. Leider hatten wir zulange zugewartet und mussten dies nun bei Wind von über 25 Kn machen. Da zeigte sich schon erstmals die Qualität der Mannschaft – nach 15 Minuten war die Genua 2 angeschlagen, die Schoten umgesteckt und die Genua 1 am Seezaun – so sagt man an der Ostsee der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 3

…. es geht weiter:

Donnerstag, 13. Juni

Es war ja nicht Freitag der 13, trotzdem gab es an Bord Probleme. Schon am Bodensee hatten wir Probleme mit  der Stromversorgung, die Experten konnten diese aber nicht wirklich lösen. So haben wir entschieden, dass wir die Schlei anlaufen und bei Motor Kiesow das Problem überprüfen lassen.  Damit war es notwendig, die erste Brücke um 05.48 zu erreichen. Das haben wir auch geschafft und lagen um 11.00 Uhr am Reparatursteg bei Kiesow fest. Ein Techniker ging sodann gleich ans Werk und arbeitete eine Checkliste ab, die bei solchen Situationen zweckmässig ist: Check aller Batterien, Check der Verkabelung, Check des Ladegerätes Landstrom und Check der Lichtmaschine. Letztendlich lag es an der Verkabelung: Eine Batterie war aufgrund korridierter Drähte nicht mehr im System und wurde neu angeschlossen. Seitdem funktioniert wieder alles und wir können uns auf die Navigationsgeräte verlassen. Nachdem der Check um 14.00 Uhr abgeschlossen war, beschlossen wir noch die berühmten Fischbrote der Räucherei Föh in Kappeln als Imbiss zu verkosten und dazu ein Flens zu trinken – Plopp. Um 15.30 hiess es wieder Leinen los und ab nach Labö. Bei Sonnen schein und Wind aus NO mit 12 Kn liefen wir mit 6 – 7 Knoten in die Kieler Förde ein. Um 19.00 lagen wir fest in einer Box in Labö. Das war der letzte Abend in dieser Crewbesetzung, sodass wir nochmals die hervorragende Fischküche besuchten und im Anschluss einen langen Absacker anhängten. Um 01.30 war dann aber Bettruhe bis um 08.00 am Freitag. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 2

… wieder ist ein Bericht von der SYDIA bei uns eingetroffen:

Montag, 10. Juli

Um 07.00 Uhr war Tagwache – trübes Wetter und die Nachwirkungen des Grappas begleiteten den Morgen. Um 08.30 verlassen wir Kolby Käs und nehmen Kurs auf Aarhus, dass wir zu Mittag erreichen. Der Wind war sehr frisch, sodass wir während der ganzen Überfahrt das erste Reff benötigt haben. In der Hafeneinfahrt sahen wir noch die dänische 49er Nationalmannschaft der Damen trainieren – interessante Einblicke. Aarhus ist nach Kopenhagen die grösste Stadt von Dänemark. Eine Altstadt gepaart mit moderner Architektur machen die Stadt sehr interessant. Nach einem ausgiebigen Spaziergang gibt es Abendessen in einem der Cafes am Kanal – Burgers, Fisch und feiner Salat. Danach den üblichen Absacker auf dem Schiff – Rum und Whisky ist schon arg dezimiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

SBL Velden – Pressemitteilung

Durch die tolle Pressearbeit des VLSV ist unser SBL-Team nun auch in den VN und NEUE zu finden! DANKE!

Veröffentlicht unter Allgemein |

SBL – Event Velden

Mediemitteilung des Vorarlberger Landes Segel Verband, 16. Juni 2019: 

Österreichische Segelbundesliga: starkes Lebenszeichen in Velden

Nach dem Ausflug des Yacht Club Hard (YCH) auf internationales Parkett anlässlich der Segel Championsleague in Palma de Mallorca Mitte Mai 2019 fand am vergangenen Wochenende der zweite Tourstop der Österreichischen Segelbundesliga in Velden am Wörthersee statt. Das Segelteam des Yacht Club Hard mit den beiden Brüdern Michael und Manuel Quendler, Laurenz Grabher und Hannah Thaler segelten eine unglaublich konstante Serie und kamen in sieben Wettfahrten fünfmal als erster ins Ziel. Das Team des Yacht Club Bregenz (YCB) machte die fehlende Routine zu schaffen, erreichte aber einige gute Ergebnisse in den Wettfahrten. 

Die Bundesligasaison 2019 machte am vergangenen Woche Halt in Velden am Wörthersee. Mit den Teams vom Yacht Club Hard und vom Yacht Club Bregenz nahmen zwei Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sydia Baltic Tour 2019 / Teil 1

Freitag, 7. Juni

Nachdem am Donnerstag der Transport nicht geklappt hat, sollte es heute losgehen. Der Tieflader hat mit deutlicher Verspätung –  durch den polnischen Zoll – noch eine Bente nach Lausanne zu transportieren und soll dann sofort nach Kressbronn kommen. Als Orientierung war 14.00 Uhr angegeben, geladen wurde dann um 19.00 Uhr. Nachdem der zweite Fahrer erst ab Würzburg zur Verfügung steht, hat sich unser Crewmitglied Friedel ans Steuer gesetzt. Helmut und ich sind mit dem Mietwagen nachgefahren. Wie geplant haben wir dann Friedel bei einer Raststätte bei Würzburg wieder aufgenommen und sind nach Kiel weitergefahren. Dort sind wir um 07.00 eingetroffen, haben gefrühstückt und die Rettungsinsel bei SOS-Technic abgeholt. Um 10.00 waren wir dann bei der Becsen Werft in Labö wo die Sydia dann um 10.00 eingetroffen ist. Nach professioneller Wasserung und Mast stellen haben wir die weiteren Riggarbeitenübernommen und das Schiff seeklar gemacht. Beim anschliessenden Einkaufen im lokalen Edeka hat uns die Kassierin einen Kurs in norddeutschen Usancen gegeben: Moin sagt man als Gruss, Moin Moin sagt man, wenn man schnacken will. Von nun an hat Friedel jedes Fräulein mit Moin Moin begrüsst – offensichtlich verstehen die Tiroler Bergbewohner und die norddeutschen Damen unter „schnacken“ verschiedene Dinge. Am Abend haben wir die Fischküche in Labö genossen und einen Spaziergang zum U-Boot und Marinedenkmal gemacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bericht – Pfingstfahrt 2019

Ein oder zwei Hupzeichen, um die Durchfahrt durch die Zugbrücke zu erbitten! Ein besonderer Einstand ins Pfingstwochenende und für viele der auf 18 Boote verteilten Clubmitglieder auch die erste Einfahrt in die Marina Rheinhof. Im Hafen – oder eben etwas abseits davon – erwartet die Teilnehmer ein wunderschön gelegener Grillplatz mit großer Spielwiese und Spielplatz für die Jüngeren. Bänke und Tische werden herbeigeschafft, der Grill wird angefeuert, Tischdecken, Essen ausgepackt und die durstigen Erwachsenen freuen sich über den Aperitif, der den langen Weg dann doch noch zum vereinbarten Treffpunkt findet, um noch bis in die späten Stunden den ersten Abend gemeinsam zu genießen.

Am Sonntagmorgen grüßen ein bedeckter Himmel und gemächlicher Wind für die Fahrt in den nächsten Hafen und so finden sich nach und nach die 16 verbliebenen Schiffe am Steg im Langenargener Yachtclub ein. Dieser Tag nimmt unter dem Motto „gmüatliches Beinander“ seinen Lauf. Gespräche, Getränke und Speisen werden auf sich wechselnden Booten in abwechslungsreichen Konstellationen ausgetauscht, Kinderboote eingerichtet… Am Abend zieht es die meisten noch in Richtung Langenargener Zentrum, wo bei Match-Race-Feeling der Tag seinen Ausklang findet, bevor am Montag wieder die Rückreise in den Heimathafen angetreten wird.

Markus Köhle 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |