Mittwochsregatta 2014

…. alle Infos unter:

www.midweek.de

… schade!!!! .. die Midweekserie 2014 ist bereits vorbei.

Wir hatten jedoch einen herrlichen Abschluss mit viel Wind und einem  tollen Fest für alle Segler!

Anbei ein kurzer Bericht von Siggi:
Die letzte Midweek-Regatta hat für einen fulminanten Abschluss der Veranstaltungsreihe gesorgt – Wind gab es für jedes Boot ausreichend und seglerisch es war es ein perfekter Ausklang der diesjährigen Midweek-Races.

Vielleicht noch ein Blick auf die Statistik aus YCH Sicht: Insgesamt wurden 64 Boote gewertet die sich wie folgt aufteilen:

YCB 17 Boote // BSC 16 Boote // YCH 10 Boote // LSC 4 Boote // LYC 6 Boote // RHD 6 Boote // MBSV1 Boot // ÖSV 1 Boot

In der Yardstickklasse 1 hat unser Club einen 13. Platz ersegelt, in Gruppe 2 einen 5., 9., 10., 13. & 32. sowie in der Gruppe 3 einen 2., 4. 6. & 7. Platz

Insgesamt ein zufriedenstellendes Ergebnis – bei den Teilnehmerzahlen haben wir für 2015 noch Zuwachspotential und damit dann natürlich auch ein Potential für die Platzierungen.

Das Wetter war bis spät in die Nacht hinein einmal mehr auf unserer Seite und nach dem Genuß der herrlichen Grillwürste plus Entourage ging es an die „Fester-wettfahrt“. Die hat dann unser Club eindeutig gewonnen. Gesungen wurde in allen Yardstickklassen mit Songs von den Fifties bis herauf in die aktuelle Zeit. Uwe`s verzweifelte Versuche für die Einhaltung der Sperrstunde zu sorgen wurden im Chor ganz einfach
niedergesungen.

In diesem Sinne noch weitere schöne Segelwochen !
Siggi

Danke an Andreas Kempter (konzept7), der uns viele tolle Fotos zur Erinnerung gemacht hat – anbei ein kleiner Auszug daraus: Link

Endergebnisse: Link

Anbei noch ein Bericht von Stephan Frank (LSC) aus Sicht eines Seglers:

Zehn Mittwochsregatten

Die Mittwochsregatten in der Bregenzer Bucht sind für dieses Jahr mit einer neuen Rekordbeteiligung zu Ende gegangen. Insgesamt starteten 62 Schiffe, 38 davon kamen regelmäßig. Ausgeschrieben waren zwölf Wettfahrten, zehn konnten gesegelt werden, nur zwei fielen der Flaute zum Opfer.
Gewertet wurde in drei Yardstickgruppen, „die Kategorie Jollen und Katamarane haben wir in diesem Jahr weggelassen“, meinte Mitorganisator Josef Bitsche vom Bregenzer Segel-Club. „Und das hat sich bewährt. Das Geschwindigkeitspotential war doch zu unterschiedlich.“
In der schnelle Yardstickklasse 1 siegte Stefan Rausch vom Lindauer Segler-Club mit der ID35 „Magic Lady“. „Diese Mittwochsregatten sind eine tolle Einrichtung,“ sagte der Sieger im Anschluss. „Das Feld ist schon nah beinander. Und dann ist es toll, jeden Mittwoch mit 40 Schiffen auf der Bahn zu sein. Egal wie viel Arbeit Du im Büro hast – da muss man am Nachmittag als Segler hin.“
In der Yardstickgruppe 2 gewann Markus Bilgeri vom Yacht Club Bregenz mit einer X99. Den Pokal in der Yardstickgruppe 3 holte Jeroen Veraar mit einer Shark24, ebenfalls vom YCB.
„Ich weiß, die Yardstickwertung, bei der die gesegelte Zeit unterschiedlich schneller Schiffe miteinander verrechnet wird, ist manchmal ungerecht,“ sagte bei der Siegerehrung in Hard der Vorsitzende des Schiedsgerichts, Dieter Haertl. „Aber wir haben kein anderes einfaches System. Und es ist eine Trainingsregatta: Für die Segler, die Wettfahrtleitung und das Schiedsgericht. Also habt alle ein wenig Nachsicht miteinander – und segelt nicht ganz so scharf.“
Die erste Mittwochsregatta wurde am 7. Mai um 19.30 Uhr gestartet, die letzte am 23. Juli. Austragende Vereine waren Lindauer Segler-Club, Lochauer Yacht-Club, Bregenzer Segel-Club, Yacht Club Bregenz, Yachtclub Hard und der Yacht-Club Rheindelta.

Stephan Frank (LSC)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.